Technikerausbildung - Gebäudesystemtechnik

Weiterbildung zum/r staatlich geprüften Techniker/in

Abschluss

  • Staatlich geprüfte/r Techniker/in Fachrichtung Gebäudesystemtechnik
  • Der Abschluss entspricht Level 6 des European Qualification Framework (EQF 6)

Beginn des Bildungsganges

  • im August jeden Jahres

Ausbildungsdauer

  • 4 Jahre in Teilzeitform (2400 Unterrichtsstunden, in der Regel montags, dienstags und donnerstags abends von 18 bis 21 Uhr)

Aufnahmevoraussetzung

  • Abschluss in einem einschlägigen Ausbildungsberuf oder mehrjährige Berufserfahrung.
  • Die Weiterbildung kann in Einzelfällen und nach Rücksprache ausbildungsbegleitend ab dem 2. Ausbildungsjahr erfolgen.

Kosten

  • Die Ausbildung ist kostenfrei. Ausgenommen sind die Kosten für Fachliteratur.

Kooperationspartner

Schwerpunkte der Weiterbildung
Die Fachschule für Technik dient der beruflichen Weiterbildung von Facharbeitern mit praktischen Berufserfahrungen.  In diesem Bildungsgang wird die erforderliche berufliche Handlungskompetenz im Berufsfeld Gebäudesystemtechnik erworben. Diese umfasst alle Teilbereiche des technischen Gebäudemanagements. Während der vierjährigen Weiterbildung wird ein breites Spektrum beruflicher Qualifikationen aus folgenden Bereichen vermittelt:

  • Moderne Heizungs- und Klimatechnik
  • Elektrotechnik und Informationstechnik
  • Gebäudeautomatisierung (Smart-Building)
  • Erneuerbare Energien und Energieeffizienz
  • Sicherheitstechnik
  • Energetische Gebäudesanierung
  • Projektmanagement

Die Techniker/innen sind in der Lage, technisch und betriebswirtschaftlich zu denken und zu handeln. Sie können in ihrem Tätigkeitsbereich eigenständig und selbstverantwortlich arbeiten sowie Mitarbeiter anleiten und führen.

Unterricht
Der Unterricht findet berufsbegleitend in Abendform an drei Abenden in der Woche statt. Neben der Vermittlung von Grundlagenwissen steht dabei die selbstständige Erarbeitung beruflicher Qualifikationen aus dem Berufsfeld Gebäudesystemtechnik im Vordergrund.

Im Unterricht bearbeiten die Studierenden berufliche Lernsituationen und erweitern und vertiefen so ihr Fachwissen und ihre beruflichen Kompetenzen. Dies erfolgt überwiegend durch von den Studierenden gebildeten Projektteams. Seminare branchenspezifischer Firmen vertiefen das Bildungsangebot.


Ausbildungsort ist das Adolf-Kolping-Berufskolleg und das auf dem Gelände des AKBK befindliche Energiekompetenzzentrum (EkoZet). Dieses mit zukunftsorientierten Technologien ausgestattete Zentrum bietet ideale  Unterstützungsmöglichkeiten für eine innovative Ausbildung auf dem Gebiet der Gebäudesystemtechnik.

Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt über das Sekretariat des Adolf-Kolping-Berufskollegs. Hier können Sie individuelle Beratungstermine vereinbaren.
Tel.:    02273-90910
Mail:    info@akbk-horrem.de
Bitte füllen Sie unser Anmeldeformular aus

Bitte reichen Sie bei der Anmeldung folgende Unterlagen mit ein:
•    Tabellarischer Lebenslauf
•    Kopie Berufsabschlusszeugnis
•    Kopie des Zeugnisses der zuletzt besuchten allgemeinbildenden Schule
•    Lichtbild

Bildungsgangleitung


Weitere Informationen